Rauchmelder rettet Leben!

 

Die meisten Brandopfer - 70% - verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden. Gefährlich ist dabei nicht so sehr das Feuer, sondern der Rauch. 95% der Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung! Rauchmelder haben sich als vorbeugender Brandschutz bewährt. 

Tagsüber kann ein Brandherd meist schnell entdeckt und gelöscht werden, nachts dagegen schläft auch der Geruchssinn, so das die Opfer im Schlaf überrascht werden, ohne die gefährlichen Brandgase zu bemerken. 

 

Absetzen eines Notrufes

Sollten Sie einmal in die Lage kommen und Hilfe von uns benötigen, ist es vor allem sehr wichtig, dass Sie sich an den folgenden Punkten orientieren. Je genauer ein Notruf von den Leitstellendisponenten abgefragt werden kann, umso schneller kann das geeignete Rettungsmittel alarmiert werden.

In den meisten Fällen wird der Notruf vom Telefon oder Handy aus abgegeben.

Dafür wählen Sie bitte die in ganz Deutschland gültige Notrufnummer 112, die Sie von jedem Telefon aus kostenlos anrufen können. Ihren Anruf nimmt dann der Disponent der jeweiligen Leitstelle entgegen.

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Letzte Einsätze

UnwetterwarnkarteWaldbrandgefahrenindexGraslandfeuer-Index
   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.